Front Banner

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Für Therapeuten

Sie möchten sich als Therapeut anmelden? Kein Problem, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Unsere Facebookseite

Facebook

Seite empfehlen

Naturheilkundliche-Medizin.de gefällt Ihnen? Sie möchten diese Informationen mit weiteren Interessenten teilen? Dann empfehlen Sie diese Seite einem Bekannten: Klick hier !!!

Ihre Heilpraktikerin

Kyra Kauffmann

Ich heisse Kyra Kauffmann, bin 1971 geboren und habe zunächst Volkswirtschaftslehre in Köln studiert.
Nach meinem Studium habe ich mehrere Jahre in verschiedenen Stabs- und Führungsstellen gearbeitet.
Durch eine eigene Burnout-Erkrankung habe ich mich mit Medizin beschäftigt.
Die Methoden der modernen Naturheilkunde haben wir geholfen und mich so begeistert,
dass ich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin absolvierte und nunmehr seit 2005 in Hofheim am Taunus als Heilpraktikerin niedergelassen bin.
Zudem bin ich als Autorin (Veröffentlichungen, Dozentin sowie in der Erwachsenenbildung tätig.

Gemeinsam mit meinem Team konzentrieren wir uns auf Ihr Wohlbefinden bzw. die Wiederherstellung dessen.

Die Tätigkeitsschwerpunkte meiner Praxis sind:

  • Burnout-Syndrom/ CFS
  • KPU/HPU/Porphyrie
  • Nebennierenunterfunktion
  • Schilddrüsenstörungen
  • Umweltmedizin (Schwermetallbelastungen)
  • Hormonstörungen
  • Magen-Darm-Störungen

Die Basis unserer Arbeit ist immer die Körperzelle - denn hier beginnt Gesundheit!

Mittels moderner Labordiagnostik und den Erkenntnissen der zellulären und mitochondrialen Medizin ist es unser Anliegen, die URSACHEN von Gesundheitsstörungen zu ermitteln.

Meine Analysen basieren auf moderner Labordiagnostik.

Pendeln, Kinesiologie, Tensor, Handauflegen etc. sind keine Methoden meiner Praxis.

English Speakers Welcome!

Rechtliches

Alle hier vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin,
die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören.
Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren
beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht geteilt werden.
Vitamin C Infusion PDF Drucken E-Mail

Vitamin C Hochdosis Infusionstherapie

 Was ist Vitamin C?

Vitamine sind lebensnotwendige Wirkstoffe, die mit der Nahrung zugeführt werden müssen, da sie vom menschlichen Köper nicht selbst hergestellt werden können.

Vitamin C heißt auch Ascorbinsäure, der Name entstand aus dem Namen „Anti-Skorbut-Säure“. Er ist auf die Entdeckung zurückzuführen, dass sich die typische Seefahrer-Krankheit Skorbut durch Gabe von Vitamin-C-haltigen Speisen bekämpfen ließ.

Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine Zufuhr von 100 mg Vitamin C täglich für einen gesunden Erwachsenen. Diese  Menge kann normalerweise über eine gesunde Ernährung mit hohem Frischkostanteil gedeckt werden. Sie reicht aus, um den GESUNDEN vor Vitamin C-Mangelerscheinungen zu bewahren. Wissenschaftler tendieren eher zu einer Anhebung der Zufuhrempfehlungen, da bei Stress der Bedarf um ein Vielfaches ansteigt.

Was leistet Vitamin C in unserem Körper?

Vitamin C kann mal als Aktivator des gesamten Zellstoffwechsels ansehen. Es ist u.a. an folgenden Stoffwechselvorgängen beteiligt:

  • Radikalfänger
  • Bildung und Funktionserhaltung von Knochen und Gewebe
  • Stärkung der Immunabwehr
  • Anregung des Entgiftungssystems
  • Regulation des Fettstoffwechsels
  • Beteiligung an Stoffwechselprozessen des Hormon- und Nervensystems

Wann ist der Vitamin C-Bedarf erhöht?

Der Vitamin-C-Bedarf ist beispielsweise erhöht bei:

  • Infektionskrankheiten
  • Entzündlichen Erkrankungen
  • Verletzungen
  • Allergien
  • Arteriosklerose
  • Rauchen
  • Leistungssportlern
  • Belastungen der Leber
  • Dauerstreß

Welche Vorteile bieten Vitamin C – Hochdosistherapien?

Die Menge an Vitamin C, die der Organismus über den Magen-Darmtrakt aufnehmen kann, ist begrenzt (ca. 3 g/Tag).

In bestimmten Lebenssituationen kann der Vitamin C-Bedarf höher sein, als über den Verzehr zugeführt werden kann. In solchen Fällen empfiehlt sich aus therapeutischen Gründen eine Vitamin C-Infusion.

Ebenso dann, wenn die Darmschleimhäute nicht optimal funktionieren und damit eine Aufnahme nur eingeschränkt möglich ist.

Bei Fragen zur Vitamin-C-Hochdosis-Therapie wenden Sie sich bitte an mich – ich berate Sie gern.

 

 
 
weiter >