Die primär progrediente MS

Die primär progrediente Multiple Sklerose - eine Form der Mitochondriopathie

Cellsymbiosistherapie nach Dr. med. Heinrich Kremer - ein Fallbericht (Teil 1)

 Autorin: Kyra Hoffmann

Die Multiple Sklerose, auch Encephalitis disseminata, gilt auch als die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern. Tatsächlich weist kaum eine Erkrankung ein so großes Spektrum an Symptomen und Verlaufsformen auf. Oftmals vergehen Monate und sogar Jahre bis zur endgültigen Diagnose. Fehldiagnosen sind auch keine Ausnahme (siehe auch mein Artikel "Kryptopyrrolurie" COMED 06/2010).

...Ausgehend von dem Postulat, dass chronische Erkrankungen eine gestörte Mitochondrienfunktion voraussetzen, hat Dr. med. Heinrich Kremer in den 1990er Jahren ein Therapiekonzept entwickelt, dass die Wiederherstellung der Mitochondrienfunktion und damit auch der differenzierten Zellleistungen zum Ziel hat. ...

Den kompletten Artikel finden Sie in der Comed-Online Ausgabe 09/2011